Nachricht kommt

Ich schreibe nicht regelmäßig. Das macht es für Follower schwer. Immer mal wieder schaut Ihr, ob es etwas neues gibt. Manches interessiert Euch davon und ihr lest weiter.

Da ich unregelmäßig schreibe, suchte ich schon lange einen Weg, Euch zu informieren, ohne Euch zu nerven. Ihr sollt selbst entscheiden, ob Ihr mir folgt, und was ihr davon lest.

Ich meine, diesen Weg gefunden zu haben. Und zwar über „Telegram“.

Zunächst für die Unwissenden unter Euch, was oder wer ist „Telegram“?

Jeder kennt Whatsapp. Das ist ein Programm, bei dem der Teilnehmer weiß, daß der gesamte Inhalt von der NSA abgeschnüffelt wird.
Der entscheidende Nachteil ist aber: Ihr dürft dieses Programm nach der DSGVO nicht auf einem Diensthandy installiert haben, denn Euch fehlt die Einwilligung in die Datenweitergabe von den Kontakten in Eurem Handy, die nicht bei Whatsapp sind. Dann bleiben noch Privathandys übrig. Davon gibt es in meinem Bekanntenkreis ziemlich wenig.

Ein weiterer Nachteil ist die Beschränkung auf ein Gerät. Ihr könnt zum lesen nicht mal dieses Gerät und mal jenes nutzen.

Das hat mich vor Jahren zu „Telegram“ getrieben. Bei der Suche nach den Betreibern stößt man auf Russen mit dem Hinweis, daß nichts weitergegeben wird, bla bla. Muß ich das glauben? Als unbedeutender Bürger ist es mir ziemlich egal. Die Obrigkeit belügt mich eh. Nein dann fast schon lieber die Russen. Doch nun zu den praktischen Teilen.

Das Programm ist auf mehreren Geräten parallel zu installieren. Auf dem Handy, dem Tablet und dem PC. Damit habe ich den Freundschaftstratsch auf allen Geräten aktuell. Super, genau so soll es sein.

Das Thema Datensicherheit scheint auch gelöst zu sein, denn keiner kann gerichtsfest beweisen, daß „Telegram“ das Recht mißachtet. Mir sind Urteile hierzu unbekannt.

Aber zurück zum Thema.
Whatsapp hat gerade die Newsletter-Betreiber vertrieben/vergrault. Auch gut.

Bei Telegram gibt es sie weiterhin. Sehr schön.
Dabei geht es nicht um eine Gruppe, die Sie vielleicht mit Ihrer Familie betreiben und bei der jeder jeden Unsinn, Bilder und Filmchen posten kann. Nein bei mir geht es um einen Kanal.

In einem Kanal kann nur ich etwas posten.

Super, genau das habe ich für Euch gesucht. Ihr müßt Euch nur einmal eintragen und dann kommen die News zu Euch. Ihr entscheidet ob Ihr sie öffnet und ob Ihr sie anschaut und lest.

Ihr könnt auch selbstständig wieder gehen, wenn ich Euch langweile. Ohne weitere Fragen und ohne generve. Probiert es einfach aus. (Voraussetzung ihr habt Telegram installiert)

Gebt auf dem Handy ein: https://telegram.me/joinchat/AAAAAEtBIyrtE1XnOAF20A

Damit werdet Ihr dem Kanal zugefügt und erhaltet Neues (vom Schildbürger) direkt in Euer Telegram.

Dann solltet Ihr den Chat öffnen und rechts oben auf die drei Punkte gehen und stummschalten oder „Benachrichtigungen aus“ je nachdem, ob Ihr den Punkt am PC oder dem Telefon öffnet.

Viel Freude damit.